4 Hotspots für Schleckermäuler in New York

Hallo, meine Lieben!

Seid Ihr auch unverbesserliche Naschkatzen? Also: Ich schon! Deshalb möchte ich Euch heute erzählen, wo Schleckermäulern in New York so richtig das Wasser im Mund zusammenläuft!

New York ist meine Lieblingsstadt. Ich nenne sie gern: „Mein anderes Zuhause“, weil ich mich sofort heimisch gefühlt habe. Mein erstes Mal dort werde ich niemals vergessen…

Amerika ist das Paradies für Süßigkeiten und Kuchen. Doch einige Hotspots gibt es, die ich Euch besonders ans Herz legen möchte.

1.) Magnolia Bakery

Gegründet  1996 von Jennifer Appel und Allysia Torey. Bekannt v.a. für ihre Cupcakes. Sie gilt als Ursprung des Cupcake-Hypes. Ich persönlich mag jedoch die Mini-Cheesecakes am liebsten. Sie sind cremig, aromatisch und einfach göttlich! Es gibt sie in so vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen, dass Ihr eine Weile braucht, um Euch durch zu probieren.( Vanilla, Red Velvet, Chocolate, Pumpkin( im Herbst) etc….

Die Magnolia hat aber auch wunderschöne, leckere Torten. Da gibt es Devil´s Food,  Angel Food,  Red Velvet, Vanilla, u.v.m….

Mittlerweile ist die Bäckerei so berühmt, dass sie Filialen in der ganzen Welt hat!

Innerhalb der USA gibt es z.B. in Chicago und Los Angeles Niederlassungen, weltweit u.a. in Beirut, Abu Dhabi und Mexico-Stadt.

Kultstatus erreichte die Magnolia durch die TV-Serie „Sex and the City“. Schaut unbedingt in der Filiale  1240 5th Ave New York vorbei, wenn Ihr dort seid.

2.) Hershey´s Chocolate World

Gelegen mittten am Times Square ist Hershey´s  Chocolate World-ein Dorado für süße Sunder/-innen!

Milton S. Hershey gründete das Unternehmen Im Jahr 1903. Er war der Bill Gates der damaligen Zeit. Den Großteil seines Vermögens investierte er in karitative Projekte. So stiftete er z.B. eine Schule und unterstützte aktiv das Bildungswesen.

Das bekannteste Produkt sind seine „Hershey´s Kisses“. Kleine, tropfenförmige Pralinen, die zartschmelzend und sehr aromatisch sind. Neben den klassischen Kisses sind  die mit Caramelfüllung und die Pumpkin Pie-Kisses, die es nur saisonal im Herbst gibt meine Favoriten.

Heute gehören auch die Marken Reese´s und Twizzlers zum Hershey-Konzern.

Für die Reese´s Peanutbutter-Cups könnte ich sterben!

Lakritz-Fans stehen auf „Twizzlers“.  Das ist Lakritze in verschiedenen Geschmacksrichtungen, wie zB. Erdbeere, Kirsche, Wassermelone, u.a. . Eine originelle Variation des Klassikers. Interessant zu wissen: Alle Produkte sind vegan!

3.) Dylan´s Candy Bar:

Dylan Lauren, Ex-Model und Tochter des Modedesigners Ralph Lauren erfüllte sich mit Dylan´s Candy Bar einen Kindheitstraum.

Die New Yorker Filiale liegt am Union Square und ist ein buntes, fröhliches Wunderland!

Allein das Anschauen all der Köstlichkeiten ist schon einen Besuch wert! Besonders empfehlen kann ich die Chocolate Bars, die es in vielen ungewöhnlichen Sorten gibt, z.B. Bacon , Bubblegum oder Pizza. Daneben gibt es auch klassisch amerikanische Varianten, wie Brownie, Vanilla Cupcake, Peanutbutter-Jelly und Marshmallow. Aber auch weniger experimentelle Sorten sind vertreten. Das allseits beliebte Caramel zum Beispiel, Milk Chocolate, Mint, etc.

Ein weiteres Highlight ist die Schokolade aus der Serie „Gold Collection. Bei meinem letzten Besuch habe ich einem lieben Freund diese Schokolade mitgebracht und er war begeistert!

Auch ich selbst mag sie sehr! Dylan Lauren verwendet nur hochwertigste Zutaten und so schmeckt die „Gold Collection“ auch! Es gibt insgesamt „nur“ 6 Sorten, die auch sämtlich sehr klassisch gehalten sind. Ich habe die „Toasted Coconut“ probiert und war im Himmel!

Also, nichts wie hin, meine Lieben-und wenn es nur zum „Sundigen mit den Augen“ ist!

Übrigens: Die Chocolate Bars und Schokoladen der Gold Collection gehören zu den Artikeln, die auch online bestellt werden können. Anderes dagegen kann nur vor Ort gekauft werdenm weil es frisch verzehrt werden muss, wie z.B. das himmlische Fudge!

Und nun zu meinem absoluten Favoriten! Mein Idol, ein Mann, den ich unendlich bewundere: Buddy Valastro!

4.) Carlo´s Bakery:

Gegründet 1910 von Carlo Guastaferro, übernommen von Bartolo „Buddy“ Valastro sr. im Jahr  1964. Seit dessen Tod  führt sein Sohn Bartolo „Buddy“ Valastro jun. das Unternehmen, das seither ständig expandiert. Buddy Valastro jun. wurde bekannt als der „Cake Boss“. Seit 2009 läuft die erfolgreiche Doku-Serie über sein Leben und seine Arbeit bei TLC, einem amerikanischen Sender, der seit 2014 auch in Deutschland empfangbar ist.

Buddy ist ein großartiger Tortenkünstler! Er fertigt Motivtorten, wie kein anderer! Seit ich „Cake Boss“ zum ersten Mal sah, bin ich fasziniert und wünschte, ich hätte nur einen Bruchteil seines Talents!

Absolute must-taste-Items sind die Schokomousse-Törtchen, die Cupcakes und natürlich die Cannoli! Buddy ist Italo-Amerikaner und seine Cannoli sind unübertroffen!

Allerdings müsst Ihr Zeit mitbringen, wenn Ihr etwas aus Carlo´s Bakery genießen wollt!

Wenn ich in New York bin, dann gehe ich immer in sein Stammgeschäft in  Hoboken, New Jersey. Das ist mit dem Path Train etwa eine Viertelstunde von Manhattan entfernt. Er hat zwar auch eine Filiale am Times Square, da ich jedoch Hoboken so liebe, lasse ich mir einen Besuch dort nicht nehmen.

Die Berühmtheit des „Cake Boss“ bringt es mit sich, dass man lange warten muss aber: Ich verspreche Euch, dass die Produkte von Carlo´s Bakery jede Minute des Wartens wert sind!

So, meine Lieben! Ich hoffe, ich habe Euch nun so richtig Lust gemacht auf süße Hotspots im „Big Apple“.

Enjoy!

Eure Felicitas

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s