Allgemein

#DieExpertinimPortrait-Die Experten-Flüsterin Angelika Buchmayer

Angelika Buchmayer…

 

…ist eine Spezialistin unter den Business-Coaches: Sie hat ihre eigene Vielbegabung zu ihrem Alleinstellungsmerkmal gemacht und so eine wichtige Nische innerhalb des Coaching Business besetzt.

ich durfte mehr über diese wirklich interessante Persönlichkeit erfahren…

 

 

 FD:Du selbst bezeichnest dich als vielbegabte Scannerin – wie äußerte sich das

bei dir?

 

AB:Aufgrund meiner Vielbegabung habe ich mich mit gefühlten 1000 Dingen beschäftigt. Angefangen von persönlichkeitsbildenden Trainings, Coaching, Englisch, Karaoke, Kommunikationswissenschaften, Malen, Spiritualität, Wirtschaft, Klavierspielen, Home-Deko designen, Tauchen, alternativen Heilmethoden, Inneneinrichtung, Psychologie und vieles mehr.

Ich wusste ja lange nicht, dass es den Persönlichkeitstyp Vielbegabte, Scanner

überhaupt gibt und habe mich wie viele oft fehl am Platz gefühlt und gefragt warum denn alle wissen was sie genau wollen und nur immer wieder so viel ausprobieren und gleichzeitig machen möchte.

Ich war ganz typisch für Scannerinnen immer wieder mit Aussagen aus meinem Umfeld konfrontiert: „Jetzt bleib doch mal bei einer Sache. Du wirst nie wirklich gut in etwas, wenn du so viel Verschiedenes machst. Entscheide dich doch endlich. Du bist ein Hans Dampf in allen Gassen. Tanz nicht immer mit einem Hintern auf 100 Kirtagen.“

Tatsächlich war es so, dass ich in jungen Jahren durch die mangelnde

Scannerinnen haben ja oft das Problem sich nicht für eine Sache entscheiden zu können oder wollen. Oft wird dann in jungen Jahren für sie entschieden. Nach meinem Abitur bin für ein Auslandsstudium in die USA gegangen und traf das erste Mal wirklich frei meine Entscheidung. Ich habe mich gleichzeitig für Journalismus, Kunst und Psychologie eingetragen. Und als ich nach Wien zurückkehrte für Englisch, Publizistik und Kommunikationswissenschaften und bald darauf zeitgleich das 2. Studium abends für Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung gemacht. Im Prinzip ging es dann so weiter. Selbst mein erster fixer Job war ein Trainee-Programm für Nachwuchsführungskräfte wo ich wieder mein Scannersein ausleben konnte indem ich sehr viele Abteilungen des Konzerns durchlief. Als ich mich dann nur für eine Sache entscheiden sollte, habe ich gekündigt und wieder parallel mehrere Lehr- und Vortragstätigkeiten übernommen. Ich bin dann einige Jahre halb angestellt, halb selbständig gewesen, habe viele Ausbildungen gemacht und Dinge nebenbei ausprobiert, ob sie zu mir passen (von Networkmarketing bis zu Innendekoration) bis ich dann über das Sabbatical einen sanften Ausstieg in die komplette Selbständigkeit gewagt habe und im Online Business mein Berufungsdach als Experten-Flüsterin gefunden habe.

 

 FD:Beschreibe uns doch den Prozess, den du durchlaufen hast, bis du wusstest,

wo der gemeinsame Nenner und somit das alles verbindende Element

zwischen deinen vielen Leidenschaften ist?

AB:Wie bereits erwähnt waren es wirklich viele Dinge die ich ausprobiert und mir erlaubt habe. Es war nicht immer einfach. Wenn Abschlüsse das Resultat meines Tuns war, gab es von vielen Seiten Anerkennung. Wenn es Jobwechsel und Austesten von neuen Berufsfeldern in der Selbständigkeit war, gab es oft skeptische Bemerkungen. Als ich dann endlich vom Begriff Scanner erfuhr, war es für mich wie eine Erlösung. Endlich konnte ich mich zuordnen und mein ganzes bisheriges Leben und Tun ergab einen Sinn, war nachvollziehbar. Der Schlüssel um sein Berufungsdach zu finden, ist meiner Meinung nach vieles auszuprobieren, zuzulassen und auch wieder sein zu lassen und sich aber trotzdem auch mal zu erlauben an einer Sache dranzubleiben, sie zu vertiefen. Die anfängliche Begeisterung ist ja bei uns Scannern immer sehr hoch und sobald wir halbwegs begriffen haben wie was läuft und funktioniert und es ins Detail geht, wird es uninteressant. Vertraue da auf jeden Fall deinem Bauchgefühl. Meine Schlüsselerlebnisse, um meine „Berufung“ zu finden, waren neben dem Ausprobieren zwei:

  1. mir Unterstützung von einer Expertin zu holen die so tickt wie ich, dh selbst Scanner ist und nachvollziehen kann wie man fühlt und denkt.
  2. mir ein Berufungsdach zu suchen und mir somit zu erlauben all meine Interessen und Fähigkeiten darunter nach und nach reinzupacken. Der Clou ist, dass man in Projekten und nicht in einen Stein-gemeiselten-für-immer-und-ewig-Job denken darf und das alles wachsen kann.

 

Ich erlebe selbst, dass mein Berufungsdach nach außen immer spitzer wird, aber das was ich tatsächlich dann mit meinen Kundinnen tue und welche Projekte ich laufen habe, wunderbar vielfältig ist.

 

 FD: Du hast das, was dich maßgeblich ausmacht – deine Vielfältigkeit und

Vielseitigkeit – zu deinem Alleinstellungsmerkmal als Experten-Flüsterin

gemacht. Wie genau hilfst du deinen Kundinnen?

AB:Meine Leidenschaft und Expertise liegt darin den Gesamtüberblick und die Zusammenhänge zu erkennen, das Big Picture, und die Expertin für Experten – DIE Expertinflüsterin – am deutschsprachigen Markt zu sein. Ich helfe Frauen, deren Business einfach nicht abhebt, den Fehler im Triebwerk zu finden und anschließend mit dem passenden Experten die fehlenden oder falschen Bauteile auszutauschen, ohne wieder von Anfang zu beginnen zu müssen, sodass ihr Business schubraketenmäßig abhebt.

Zu Beginn habe ich total darauf gesetzt Frauen von Anfang an beim richtigen Businessaufbau zu unterstützen. Im Verhältnis landeten bei mir tatsächlich aber viel mehr Kundinnen die schon begonnen haben und deren Business nicht „abhebt“. Bildlich gesehen, komme ich mit meinem Rettungsflugzeug, meine Expertenflotte im Gepäck und betanke ihr trudelndes “Business-Flugzeug” im Flug.

Ich freue mich natürlich immer sehr, wenn sich Starterinnen gleich von Anfang die Zeit nehmen einen Schritt nach dem anderen zu machen und sich somit Zeit, Nerven und Geld sparen.

Wie du vielleicht weißt, ist ein (Online) Businessaufbau für viele – zumindest zu Beginn – ein Buch mit 7 Siegeln. Ich kenne die Sehnsucht sofort loszulegen, weiß wie es ist am Anfang an den falschen Stellen zu sparen, an die tollen Abkürzungen zu glauben, die dann doch keine sind, mehr Jägerin und Sammlerin zu sein als Umsetzerin oder ein Programm zu buchen, das verlockend klingt, aber dann doch nicht zu einem passt.

Gerade viele Frauen starten voll motiviert, wollen die Welt verbessern, sich den Traum des eigenen Business erfüllen, glauben alles im Griff zu haben. Dann nach einer Weile kommt der  “Flugzeug Business-Traum” ins Trudeln, der Sprit d.h. das Geld, die Zeit, die Energie gehen langsam aus. Schlaflose Nächte wie es weitergeht folgen, die Angst wieder irgendeinen Job annehmen oder notlanden zu müssen oder noch schlimmer mit dem Business abzustürzen.

Ich lebe unter diesem Berufungsdach viele meiner Interessen aus: Angelika’s Expert Talk – Interviews führen, Home Office Sharing Days organisieren – Expertinnen und Durchstarterinnen zusammenbringen,
Gruppen zu führen – Netzwerktreffen zu veranstalten, Trainings und Coachings zu halten, täglich Neues zu lernen, da das Online Business sehr vielfältig ist

 

 FD: Über deine Person ist nur sehr wenig bekannt. Du bist Jahrgang 1975, hast

einen Abschluss von der FH für Europäische Wirtschaft und

Unternehmensführung in Wien, bist im siebten Jahr liiert, hast in

Johnstown, NY gelebt und bist eine Löwin (Sternbild). Verrate uns doch ein

wenig über den Mensch Angelika Buchmayer…

 

AB: Ich selbst habe immer das Gefühl ein offenes Buch zu sein.

Wissbegierig, mit einem unstillbaren Hunger auf Neues & einer extra Portion

Energie & Beharrlichkeit kam ich zu verschiedenen Studienabschlüssen und

Ausbildungen.

Von meinen  Kindheitsträumen auf der ganzen Welt zu arbeiten, Archäologin,
rasende Reporterin, Entwicklungshelferin, Vortragende, Tierärztin, Gastgeberin mit einer großen Familie zu werden, bin ich schließlich nach der langen Suche nach der EINEN Berufung draufgekommen, dass es nicht nur die EINE für mich gibt, sondern, dass ich VIEL MEHR haben kann und machen darf. Ein wunderbar erleichterndes Gefühl. Mein heutiges Leben:

  • Aus Tierärztin mit großer Familie  wurden 2 Kinder, 1 Mann, 1 Hund, 4 Kater im Herzen Europas (Am Land in der Nähe von Wien)
  • die Archäologin in mir wird durch die ständig Schatzsuche der Potentiale, neuen Kontakten und Verbesserungsmöglichkeiten beim Business meiner Kundinnen befriedigt
  • auf der ganzen Welt, international, orts- und zeitunabhängig von überall aus zu arbeiten, habe ich mir mit dem Online Business erfüllt
  • rasende Reporterin durch Angelika’s Expert Talk und Gespräche (rasend, weil es oft ganz schöne Stoßzeiten gibt ☺),
  • Vortragende – an Trainingsinstituten, Schulen, Fachhochschulen, Firmen habe ich nichts ausgelassen
  • Entwicklungshelferin – beim Businessaufbau von Frauen genauso wie bei einem Wasserprojekt in Nigeria bei dem ich dabei sein durfte und laufende Unterstützung bei sozialen Projekten
  • Strahlende Gastgeberin bei Netzwerkveranstaltungen, Home-Office-Sharing Days usw die ich organisiere.

 

 

 FD: Als leidenschaftliche Selbständige gehst du in deinem Beruf auf. Gibt es no-

business-time und wie verbringst du sie?

 

AB: Das ist zugegebenermaßen schwierig für mich, da mir wirklich immer was

einfällt, es was zu tun gibt und ich meine Arbeit ja nicht klassisch als Arbeit

empfinde (außer Buchhaltung, Steuererklärung, neue Technik 😉 Die Grenzen sind

fließend. Mein Partner und ich haben schon früher zusammen trainiert und

gecoacht und er ist auch jetzt in Projekte einbezogen. Mein Arbeitsplatz ist zuhause. Wenn meine Kinder Freunde eingeladen haben und genug vom Bemuttern haben und alleine spielen, setze ich mich ins Arbeitszimmer.

Ansonsten liebe ich die Weite Welt und andere Kulturen und bin schon in jungen Jahren viel mit meiner Familie gereist und das machen ich jetzt auch mit meinen Kindern. Unser Haus ist immer offen für Freunde und Familie. Ich mag es gerne unkompliziert.

Die wenige Zeit wo ich wirklich alleine bin und auch nicht arbeite spiele ich gerne zur Entspannung Klavier, nehme mir einen Kater zum Kuscheln und sitze gerne staunend im Wald.

 

 FD:Stichwort personal-branding. Wofür bist du bekannt?

AB: Als Expertenflüsterin im Business als Patin im Freundeskreis 😉

Ich bin leidenschaftliche Netzwerkerin, habe den Gesamtüberblick und erkenne dadurch rasch was wer braucht und bringe dann die passenden Menschen zusammen.

 

FD:Was fasziniert dich am Coachess-Sein?

 

AB:Das größte Geschenk meiner Arbeit sind die glücklichen wieder vertrauen-habenden Gesichter und die Verbundenheit mit meinen Kundinnen, die mit meiner & der Hilfe meiner Experten den Businessaufbau erfolgreich schaffen.

 

 FD: Der Weg in die Selbständigkeit kann mitunter einer Mount-Everest-

Besteigung gleichen…man hat sich intensiv mit sich selbst auseinanderzusetzen und das kann heftig werden, wenn man eigene Blockaden auf die Spur kommen muss. Wie gehst du mit tiefsitzenden Blockaden deiner Kundinnen um?

AB:Da kommen mir neben meiner jahrelangen Erfahrung meine Ausbildungen als Coach und psychologische Beraterin zu gute. Ich lasse nicht locker und frage solange bis alles am Tisch ist. Denn erst wenn man weiß wo es hackt, kann man was ändern.

 

 FD:Plaudere doch mal ein wenig aus dem Nähkästchen: Welche waren bisher

deine interessantesten Kundinnen?  (Beruf, Lebensgeschichte, Business-Idee)

AB:Mich beeindrucken vor allem jene Kunden die unter scheinbar ungünstigen Voraussetzungen das Beste herausholen. Die stolpern und wieder aufstehen, einen langen Atem haben, die annehmen können was man ihnen sagt und es dann auch umsetzen. Vom Taxifahrer zum Psychologen mit eigener Praxis, von der Immigrantin aus einem Land wo Frauen kaum Rechte haben zur angesehenen Expertin im Bereich Umweltschutz, von der allein erziehenden Mutter im Teilzeitjob zur internationalen PR-Beraterin für Online-Business-Starterinnen.

 

FD:Wie sieht deine eigene Zukunft aus? Welche Ziele und Träume hat Angelika?

 AB:Große und kleine. Auf meiner Bucket-List stehen Dinge wie eine Safari mit der Familie, in der Wüste unter freien Sternenhimmel schlafen, mit dem Wohnwagen durch Cananda fahren und an den Bergseen sitzen, eingewickelt in einer kuscheligen Decke heiße Schokolade auf einer Almhütte trinken, mit Freunden einen Lagerfeuerabend machen bis zur eigenen Talk-Show, einer eigene App für die Home-Office-Sharing Days bis zum Live-Kongress mit meinen Experten.

 FD: Liebe Angelika, danke vielmals für Deine Zeit!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s